Logo FreundeTVL 150 RGB
Hauptsponsoren:      Logo SWL Logo HBL def 220x51

Gelungener Saisonstart der Lenzburger Kunstturnerinnen

P6A P4A TT2019

 

Jeweils Mitte März starten die Kunstturnerinnen mit dem kantonalen Testtag in die neue Saison. Der Anlass im Aargauer Turnzentrum in Niederlenz wurde diesmal von den Lenzburger Kunstturnerinnen organisiert. Alles lief nach Plan, es gab zum Glück keine Verletzungen und die Turnerinnen konnten zeigen wo sie aktuell stehen und woran sie nun in den nächsten Trainings vor den wichtigen Wettkämpfen, den Qualifikationswettkämpfen für die Schweizer Meisterschaften, noch arbeiten müssen.
Bei den EP Turnerinnen war der TV Lenzburg gleich mit 10 Turnerinnen am Start. Für viele war dies der erste Wettkampf ihrer noch jungen Karriere. Dementsprechend waren die Ziele der Trainerinnen gesetzt. Die kleinen Mädchen sollten sich mit dem Ablauf eines Wettkampfes vertraut machen. Schauen wie sie mit ihrer eigenen und wohl auch mit der Nervosität der Eltern im dieser Atmosphäre umgehen können. Dies taten sie ausgezeichnet. Am besten gelang dies Sara, die den tollen zweiten Rang erturnte. Die Tageshöchstnote am Boden erhielt Elin.
Sophia war im P1 die beste der 9 gestarteten P1 Turnerinnen auf Rang 6. Die Lenzburger Turnerinnen, die bereits das 2. Jahr in dieser Kategorie sind, zeigten grosse Fortschritte im Vergleich zur letzten Saison. Das gibt positive Hoffnung für den weiteren Verlauf der Saison.
           In einer eigenen Liga turnte Lia im P2. Die amtierende Schweizer Meisterin im P1 zeigte auch an ihrem ersten Wettkampf im P2 ihr grosses Können und gewann mit einem gewaltigen Vorsprung.
Nachwuchskader B Turnerin Morin holte sich im P3 den Tagessieg vor Trainingskollegin Anna. Auch Daria wurde heute Zweite. Sie zeigte in der Kaderkategorie P4 einen guten Wettkampf und erturnte sich am Boden die höchste Note.
In der Juniorinnen Kategorie P5 war Sarina am Start. Sie zeigte einen guten Wettkampf, aber noch nicht mit allen Schwierigkeiten, geht es doch für diese Mädchen noch fast 2 Monate bis zum nächsten Wettkampf. Malina konnte wegen einer Fussverletzung nicht starten.
Bei den 14-15jährigen Amateurinnen wusste Selina am Boden und am Sprung die Kampfrichter zu überzeugen und wurde Dritte vor Alina. Bei den über 16 jährigen Turnerinnen gibt es diese Saison nur zwei im Aargau, beide vom TV Lenzburg. Am Testtag gewann Stefanie vor Joëlle.
Anja Mathys, Hauptriegenleiterin der Lenzburger Kunstturnerinnen, war mit dem Abschneiden ihrer Turnerinnen sehr zufrieden. Nun geht es zurück in die Trainingshalle um an den Elementen, die heute noch nicht befriedigend gelungen sind, weiterzuarbeiten. Man darf gespannt sein auf die nächsten Wettkämpfe. Die Lenzburger Turnerinnen sind gut gerüstet und wissen was sie wollen.

Gesamtrangliste

Bericht Caroline Blum
Photo   Claudia Schüepp

 

 

Saisonvorschau Kunstturnerinnen TV Lenzburg

Kutu TVL 2019

Qualität und Quantität, das trifft derzeit auf die Kunstturnerinnen vom TV Lenzburg zu. 35 Turnerinnen umfasst die Riege derzeit. So viele wie noch nie. Am Sonntag 17. März werden die Turnerinnen im Aargauer Turnzentrum in Niederlenz in die neue Saison starten. Der von Lenzburg organisierte Testtag ist als Probelauf anzusehen. Es werden erstmals die neu erlernten Übungen gezeigt. Die Turnerinnen und ihre Trainerinnen können im Training dann an den Details arbeiten, bevor es im April an die nationalen Qualifikationswettkämpfe geht. Neben den Schweizer Meisterschaften ist natürlich das Eidgenössische Turnfest in Aarau ein Highlight des Jahres.
Die beiden Elite Turnerinnen, Anina Wildi und Leonie Meier, bestreiten dieser Tag bereits Qualifikationen für die EM in Szczecin/Polen. Im Herbst folgt für sie dann die WM in Stuttgart.
Im Schweizerischen Juniorinnenkader sind mit Sarina Stulz und Malina Blum zwei Lenzburgerinnen vertreten. Daria Hartmann ist ein Jahr jünger und im Nachwuchskader A. Ziel dieser Drei ist die Juniorinnen Europameisterschaft 2020. Mit Milla Sommer, Morin Eugster, Anna Schori und Lia Schumacher hat der TV Lenzburg vier weitere Turnerinnen in den schweizerischen Nachwuchskadern. Sie möchten in der kommenden Saison Medaillen auf nationaler Ebene erturnen. Auch bei den jüngeren Turnerinnen ist der TV Lenzburg stark. 9 Turnerinnen in der Kategorie P1 werden den Verein vertreten. Bei den Jüngsten, den 6-7 jährigen hat der TV Lenzburg sogar 10 Turnerinnen. Sie bestreiten zum Teil am Testtag ihren ersten Wettkampf als Kunstturnerin.
Nervös werden sie vor dem ersten Ernstkampf wohl alle sein, stolz nach dem Wettkampf ebenfalls.

 

9 Kunstturnerinnen vom TV Lenzburg in den nationalen Kadern 2019

Ende November fand in Magglingen der Schweizerische Kadertesttag statt. Mit dabei auch 7 Lenzburger Kunstturnerinnen. Je nach Jahrgang der Turnerinnen entscheiden verschiedene Punkte über die Kaderqualifikation. Neben dem Kadertest auch die Resultate der abgelaufenen Saison und soziale Aspekte.
Einen wichtigen Schritt vorwärts machten Sarina Stulz und Malina Blum.
Die beiden bald 14-jährigen Turnerinnen konnten sich für das Juniorinnen Kader qualifizieren.
Daria Hartmann bestätigte ihre guten Leistungen und ist im Nachwuchskader A im zweiten Jahr.
Ins erweiterte Nachwuchskader A schaffte es Milla Sommer.
Im Nachwuchskader B sind die 9-11 jährigen Turnerinnen. Dieses Jahr noch im erweiterten, nächstes Jahr im B Kader ist Morin Eugster. Anna Schori reichte es diesmal ins erweiterte Kader.
Die Schweizer Meisterin im P1, Lia Schumacher, schaffte es bei ihrer ersten Teilnahme am Kadertest souverän ins Nachwuchskader B.
Das zweite Jahr im Nationalkader sind Leonie Meier und Anina Wildi.

 

Nationalkader
Anina Wildi und Leonie Meier

Anina und Leonie 2018

Juniorinnenkader
Sarina Stulz und Malina Blum

P5 2018 1     P5 2018 2

Nachwuchskader A / erweitertes Nachwuchskader A
Daria Hartmann und Milla Sommer

P4 2018      P2 2018 3

Nachwuchskader B / erweitertes Nachwuchskader B
Lia Schumacher, Morin Eugster und Anna Schori

P1 2018 2     P2 2018 7     P2 2018 6

 

 

Wir gratulieren unseren Kaderturnerinnen ganz herzlich zu ihren Leistungen und wünschen ihnen viel Erfolg im neuen Jahr!

Kaderliste Kunstturnen Frauen 2019

 

 

Vize- Schweizer Meister Titel und ein Aufstieg für die Kunstturnerinnen

Nachdem vor einer Woche die Einzel Schweizer Meisterschaften in Frauenfeld stattfanden, standen nun die Schweizer Mannschaftsmeisterschaften im Kunstturnen Männer und Frauen in Schaffhausen auf dem Programm. Die Turnerinnen und Turner aus dem Kanton Aargau gehörten wie seit vielen Jahren schon auch diesmal zu den Topfavoriten.

SMM 18 HP 3SMM 18 HP 4

Die letzten 5 Jahre belegten das Team Aargau 1 bei den Frauen jeweils den 2. Rang. Diesmal sollte dies anders werden, waren doch die Voraussetzungen fast ideal. Das Team bestand aus 4 Eliteturnerinnen, die alle am letzten Wochenende an der Einzel SM einen hervorragenden Eindruck hinterlassen haben.
Leonie Meier und Anina Wildi vom TV Lenzburg holten sich da Silber und Bronze, sowie das Ticket für die WM Ende Oktober.
Zusammen mit Anny Wu und Routinier Jessica Diacci sollten sie für die Wende sorgen.
Doch es kam nicht soweit. Bereits am Startgerät Stufenbarren mussten Stürze in Kauf genommen werden. Der Zitterbalken tat dann das seine dazu. Keine der Aargauerinnen kam sturzfrei durch ihre Übung. Das Team Tessin 1 um die aktuelle Schweizermeisterin Ilaria Käslin turnte derweil gross auf und vergrösserte ihren Vorsprung mit jeder Übung. Am Boden zeigten dann Wildi und Diacci schwierige und saubere Übungen und wurden dementsprechend gut benotet. Am Sprung holten sich die Aargauerinnen die höchste Punktzahl und wurden wie in den letzten Jahren als Vize- Schweizer Meisterinnen geehrt.


 SMM 18 HP 1

Das Team Aargau 2 startete in der NLB. Sarina, Malina und Daria vom TV Lenzburg sowie Corina und Chiara von Obersiggenthal gehören dem Nachwuchskader A an und sind die kommende Generation der Top Turnerinnen. Sie wurden unterstützt von Fanny, ebenfalls TV Lenzburg und Amateur Schweizer Meisterin 2016.
Dank sehr guten Leistungen an allen 4 Geräten konnten sie sich den ersten Platz holen und steigen somit auf. Was bedeutet, dass im Jahre 2019 2 Aargauer Teams in der NLA am Start sein werden.
Renato Gojkovic, Cheftrainer im RLZ Aargau, war mit dem Abschneiden seiner Turnerinnen mehr als glücklich. Er meinte, dass es nicht einfach war, die richtigen Turnerinnen für die einzelnen Geräte zu definieren, dies aber nun gelungen sei. In einem Team sind bis zu 6 Turnerinnen, 4 starten pro Gerät und die besten 3 Noten kommen in die Wertung.
Sarina zeigte nach ihrer Knieoperation wieder was in ihr steckt. Sie turnte ihre weiter erschwerte Barrenübung mit Flugelementen zum ersten Mal. Auch Malina konnte erstmals am Barren mit einem Flug vom oberen an den unteren Holmen Punkte sammeln. Daria wusste mit einer starken Bodenübung, welche erstmal den Doppel Salto gehockt enthielt, zu überzeugen. Fanny startete erstmal dieses Jahr, ebenfalls nach einer Knieoperation. Sie überzeugte am Balken und am Barren.

SMM 18 HP 2

Herzliche Gratulation an alle Turnerinnen zu ihren guten Leistungen!

 Caroline Blum-Halder