06 You Turn Logo neu blau 3D TV Website
Hauptsponsoren:      Logo SWL Logo HBL def 220x51

Wanderung der Männerriege

Das Ziel der diesjährigen Wanderung der Männerriege Lenzburg war die Holzegg am Fuss des Grossen Mythen. Als Ausgangspunkt wählte unser Kassier Werner Stocker, in dessen Händen die Organisation lag, drei verschiedene Orte: Sattel, Ibergeregg und Brunni. Dies ergab natürlich auch verschiedene Ansprüche an die Wanderer und so marschierte die Gruppe FIT (24 Teilnehmer) 5 Stunden, die Gruppe RELAX (8 Teilnehmer) 2 Stunden und die Gruppe GOURMANDS (6 Teilnehmer) gerade noch eine halbe Stunde. Allerdings war Max Ammann (Jg 21) der Gruppe Gourmands der Einzige, welcher rasch zu oberst auf dem Grossen Mythen sein Butterbrot genoss.
Bei prächtigem Sommerwetter marschierte die Gruppe FIT vom Mostelberg, der Bergstation der Drehgondelbahn über die Mostelegg auf einem schmalen Wiesenpfad ums Hochstuckli (einige wagten sich auf die längste (374 m lange) etwas schwankende Fussgänger-Hängebrücke der Welt) über die Haggenegg (am Jakobsweg) und auf romantischen Berg- und Waldwegen vorbei am Fuss des Kleinen Mythen zur Holzegg. Die Gruppe RELAX wanderte von der Ibergeregg am Fuss des Brünnelistocks zur Holzegg. Gut unterrichtete Quellen wollen wissen, dass diese Wanderer bereits in der Alpwirtschaft Zwäcken eine Pause mit ausgedehntem Apéro eingeschaltet hatten. Die dritte Gruppe erreichte zum Teil mit der Seilbahn von Brunni her die Holzegg und hatte Gelegenheit die Umkreisung der Tante JU des Grossen Mythen zu verfolgen. Alle Teilnehmer und Teilnehmerinnen genossen das ausgezeichnete Mittagessen mit einem wunderbaren und erfrischenden Dessert im Berggasthaus Holzegg.
Doch dann ging es gemeinsam zur Ibergeregg und per Auto zurück nach Hause. Allesamt blickte man mit bestem Dank an den Organisator, welcher auch das Wetter fest im Griff hatte, auf eine wunderschöne Wanderung zurück.

{joomplu:3072} {joomplu:3034} {joomplu:3042} {joomplu:3053}
{joomplu:3066} {joomplu:3072} {joomplu:3047} {joomplu:3044}
{joomplu:2058}
Hier geht's zu den Bildern

Turnfestsieger am Kreisturnfest Staffelbach

Die LBC GYMèrs trotzten dem Wetter und wurden am Kreisturnfest in Staffelbach Turnfestsieger. Der Auftakt gelang gut. Um 14.50 starteten die Vereinsturner/innen am Sprung, mit einem neu kreierten Programm. Noch nie konnten alle gemeinsam trainieren. Umso grösser war die Nervosität bei der „Premiere“! Ohne Grund, denn wir wurden belohnt mit einer sehr guten Note von 9.63. Zur gleichen Zeit starteten auch die Leichtathleten zur Pendelstafette 80m. Auch diese waren top motiviert, trotz des matschigen Bodens. Rettungsschwimmer standen an den Rändern der Laufbahn bereit um sofort einzugreifen wen es ernst wurde. Die Leichtathleten gaben ihr bestes! Man sah ihnen auch an das sie vollen Körpereinsatz gegeben hatten. Eine kleine Pause gab uns Zeit auf die Vorbereitung für das Bodenturnen. Mit kleiner Verspätung konnten wir dann in der kleinen (sehr kleinen) Halle in Staffelbach starten. Das Programm sitzte, von Müdigkeit keine Spur. Die Belohnung 9.68!! Der krönende Abschluss, das Aerobic Team konnte mit lautstarker Vereinsunterstützung  auf dem noch nassen Teppichboden auf dem Schulhausplatz beginnen. Reto und seinem Team stand nichts mehr im weg, und glänzten mit einer hervorragender Note von 9.86!!

Gestärkt durch „Ghackets met Hörndli“ wartete der TV Lenzburg gespannt auf die Rangverkündigung im gut gefüllten Festzelt. 3. Rang  STV Gränichen, man sah den Vereinsmitgliedern die Spannung ins Gesicht geschrieben.  2. Rang STV Möriken Wildegg. Die Erlösung, der TV Lenzburg gewinnt in der 1.Stärkeklasse das Kreisturnfest mit 28.49 Punkten und ist somit Turnfestsieger.

Ein erfolgreiches Wochenende, der allen sicher noch lange in Erinnerung bleibt. Ich danke allen für ihren tollen Einsatz und Motivation, und hoffe das wir gemeinsam  in Zukunft noch weitere erfolgreiche Wettkämpfe bestreiten können.

Sportliche Grüsse euer OT

Tobias Krähenbühl

Baumann und Hegi Schweizer Juniorenmeister

Ein erfolgreiches Turnwochenende geht für die Lenzburger Kunstturner zu Ende. Bei den Jüngsten klassierte sich Jonas Binder im P1 im 11. Rang, Kristijan Gojkovic im P2 im 5. Rang und Timo Schneider im P4 im 12. Rang. Jonas und Timo wurden zusammen mit zwei Aargauer Kollegen jeweils 3. in der Teamwertung und Kristijan sogar Team-Meister.

Höhepunkt war jedoch das Abschneiden des 15-jährigen Christian Baumann in P5. Am Samstag errang er überlegen den Mehrkampftitel und qualifizierte sich für alle sechs Gerätefinals. Und besser hätte es für ihn gar nicht beginnen können; die ersten drei Geräte Boden, Pauschen und Ringe entschied er ebenfalls für sich. Mit einer Silbermedaille am Reck und einer bronzenen Auszeichnung am Barren rundete er seine eindrückliche Bilanz ab.

Einen versöhnlichen Abschluss feierte auch Oliver Hegi im P6. Nach einem für ihn doch nicht ganz befriedigenden 4. Rang im Mehrkampf, trumpfte er am Barren und am Reck mit dem Titel eines Schweizer Juniorenmeisters gross auf und rundete seinen Erfolg mit einem 3. Rang am Boden ab.

Herzliche Gratulation an alle Turner.

Resultate unter www.akv.ch

Oliver Hegi Oliver Hegi Christian Baumann

dsc00282a

Weitere Beiträge ...