06 You Turn Logo neu blau 3D TV Website
Hauptsponsoren:      Logo SWL Logo HBL def 220x51

Wissenswertes

Wissenswertes über die Riege

Die Kunstturnerinnen-Riege Lenzburg

Der Turnverein Lenzburg wurde im Jahr 1857 gegründet. Zuerst gab es ein Sektionsturnen, daraus entwickelte sich eine Kunstturner-Riege. Um das Jahr 1971 kamen die Mädchen dazu. Erst turnten sie an den Geräten der Männer, aber schon bald gab es eine eigenständige Mädchenabteilung. Sie wurden kurz die „Kliem Girls“ genannt. Trainiert wurden sie von Anni und Heinz Kliem. Um 1980 übernahm Sohn Roland Kliem die Hauptleitung der Turnerinnen.  Zusammen mit Emil Niggli, Susanne Furter und Silvia Wiederkehr trainierten die Mädchen in der Lenzhard Turnhalle.

Roland Kliem prägte die Lenzburger Kunstturnerinnen wie kein Anderer. Er stand unzählige Abende in der Halle und auch an den Wochenenden war er an den Wettkämpfen mit dabei. Er unterstützte den Verein bis zu seinem Tod anfangs 2008. Sei es als Leiter oder als Mitorganisator verschiedenster Wettkämpfe. Während mehr als 3 Jahrzehnten konnte man bei Unklarheiten Roli im Sportgeschäft anrufen, er wusste immer noch etwas mehr.

1989 wechselte die Riege ihre Trainingshalle. Die neu erbaute Neuhof-Sporthalle mit integrierter Kunstturnhalle wurde ihr Domizil. Ein Highlight der Halle war die Schnitzelgrube, die lange  ins Training integriert wurde und schwierige Elemente zu erlernen half.

Nach Roland Kliem übernahm  1989 Ursula Joost die Hauptleitung. Auf sie folgte 1994 Fritz Mathys. Seit 2004 trainieren die Kunstturnerinnen des STV Lenzburg  unter der Hauptleitung von Anja Mathys. Die ehemalige Spitzenturnerin übernahm die Truppe von ihrem Vater und kümmert sich seither mit viel Engagement um „ihre“ Turnerinnen.

Da die zu turnenden Elemente immer schwieriger werden, wurde 2008 beschlossen, ein Airtrack anzuschaffen. Um dieses zu finanzieren organisierte man ein Winkelstützhalten-Sponsoring-Event.

Erste Turnerfahrungen in der Kunstturnerinnen-Riege Lenzburg machten einige besonders talentierte Mädchen. Bis ins Nationalkader schaffte es die zugezogene Anja Mathys.  Juniorin im Nationalkader war Regula Arn und bis in ein Nachwuchskader reichte es Martina Huber und Denise Wenger.
Aktuell figurieren 3  Mädchen des TV Lenzburg  in den schweizerischen Nachwuchskadern.  Im Nachwuchskader A ist Mireja Gloor, im Nachwuchskader B sind Leonie Meier und Anina Wildi vertreten. Dies bedeutet einen Trainingsaufwand von über 20 Stunden pro Woche. Diese Talente trainieren mehrheitlich im kantonalen Leistungszentrum in Niederlenz.

In der Hauptriege turnen derzeit über 20 Turnerinnen im Alter von 5-15 Jahren unter der Leitung von 15 TrainerInnen. Diese Mädchen trainieren 3-4 Mal pro Woche, jeweils 2 ½ Stunden. Daneben besteht seit einigen Jahren ein Schnupperturnen, das turnbegeisterte Mädchen ab ca. 4 Jahren aufnimmt und sie an die Riege heranführt.

Die Kunstturnerinnen Riege Lenzburg organisiert neben kantonalen auch gesamtschweizerische Wettkämpfe. Grossanlässe waren 1990 und 2009 die Schweizer Schweizermeisterschaft.

 

Caroline Blum 12.2011

 

1973
wissenswertes_1973

1981
wissenswertes_1981

1986
wissenswertes_1986

1989
wissenswertes_1989

1993
wissenswertes_1993

wissenswertes_1993-2

2011
wissenswertes_2011

2013

img_2619