Logo FreundeTVL 150 RGB
Hauptsponsoren:      Logo SWL Logo HBL def 220x51

News Vereinsgeräteturnen

Jahresbericht Vereinsgeräteturnen Boden

25. Mai 2013, Gym Day Grosswangen 1.Platz

Wie gewohnt begann auch dieses Jahr die Wettkampfsaison mit dem Gym Day in Grosswangen. Aufgrund einer teils neuer Übung sah man dem Wettkampf gespannt entgegen. Der erste Durchgang fand unter etwas erschwerten Bedingungen statt. Da vier unserer Turner/innen abwesend waren und sich leider einige Patzer in die Übung schlichen, reichte es nur für eine 9.23. Von der tiefen Note gepuscht, starteten wir umso motivierter in die zweite Runde. Diese Übung gefiel auch dem Publikum besser, deshalb waren von mit der streng bewerteten Endnote 9.28 enttäuscht. Nach dem gemütlichen Beisammensein fand die Rangverkündigung statt. Wir platzierten uns überraschenderweise auf dem ersten Platz.

02. Juni 2012, Kantonale Meisterschaften Wettingen, 3. Rang

An der KMV hatten sich nur 5 Teams fürs Bodenturnen angemeldet, deshalb gab es nur eine Chance für uns, zu zeigen was wir drauf hatten, nämlich direkt der Finaldurchgang. Nachdem bereits unsere grössten Konkurrenten Neuenhof und Wettingen zwei gute Übungen gezeigt haben, waren wir stark gefordert. Wir wussten, dass jeder von uns über sich hinauswachsen musste, dass wir den Titel holen könnten. So starteten wir motiviert, zielstrebig aber auch ein wenig nervös mit unserer Übung. Wir konnten eine solide Leistung an den Tag legen, das Publikum war begeistert und schenkte uns für unsere Performance einen grossen Applaus. In der Videoanalyse sahen wir dann aber, dass sich doch ein paar kleine Patzer und unpräzise Ausführungen eingeschlichen hatten. Mit der Note 9.75 waren wir dann aber sehr zufrieden, war es doch eine grosse Steigerung gegenüber dem Gym Day.

20. - 23. Juni 2013, Eidgenössisches Turnfest Biel, 8. Rang

Die Vorfreude auf das Eidgenössische Turnfest war bei den Bodenturnern des TV Lenzburg riesig. Nach dem wir am Freitag in Biel angekommen waren, genossen die meisten von uns ein „Abkühlungs- Bad“ im See. Später bezogen wir die Zelte, doch da herrschte noch ein grosses Durcheinander, denn der Sturm - der uns zum Glück nicht gross betroffen hatte - hat viele der Zelte mitgerissen. Doch am Ende hatten alle ihren Schlafplatz gefunden und so waren wir bereit für das Nachtessen. Am Samstag stand zuerst der Sprung auf dem Programm, wo viele unserer Bodenturner mitturnten. Da im Training nie alle dabei waren, war es schwierig eine gelungene Übung zu zeigen. Der Spassfaktor war gross, doch reichte es am Schluss leider nur die Note 8.93. Nach der Mittagspause bereiteten wir uns auf die Bodenübung vor. Wir waren alle sehr motiviert und hatten grosse Freude am Turnen. Unsere Freude strahlte weit ins Publikum und die Stimmung und Unterstützung war dementsprechend grossartig. Wir waren zufrieden mit unserer Übung und bekamen auch die Note 9.75. Am Ende reichte es für den TV Lenzburg (TA, Leichtathletik, Sprung und Boden), in der 4. Stärkeklasse auf den 8. Rang. Nachdem Turnen und dem Nachtessen ging es dann weiter in die Party Zelte, wo wir richtig schön gefeiert haben.

                                         992955 10201326534667195 37319555 n

14. August 2013, Stabsübergabe

Am Mittwoch fand das erste offizielle Bodentraining unter dem neuen Leiterteam mit Corinne, Mark und Chantal im ATZ Niederlenz statt. Die drei waren (uns sind) voll motiviert, Corinne startete mit einem 15-minütigen Einturnen. Nachher ging es ans Bodenturnen mit Mark und zum Schluss gab es ein 10-minütiges Hardcore-Kraftprogramm mit Chantal. Schweissgebadet gingen wir dann zum Apéro über, wo Janut offiziell seinen Leiterposten abtrat und die neue Crew das Zepter, inklusive Mega-Ghettoblaster, Kamera und rotem Programm-Säckli übernahm. Die ganze Bodentruppe freut sich und ist motiviert mit der neuen Crew ein hartes Wintertraining zu absolvieren um im Frühling wieder zu Höchstleistungen aufzulaufen. Wir danken Janut für die lange Zeit, in der er bei uns der Capo war.

6./8. September 2013, Turnfahrt

Da am Wochenende vom 6. bis 8.9.13 für einmal keine Schweizermeisterschaften stattfanden, begaben sich die LBC-Gymers in ein ungewisses Abenteuer, denn ausser unseren zwei Organisatoren Chregi und Sarah wusste niemand, wohin die Turnfahrt genau führte. Am Freitagabend trafen wir uns gut gelaunt, vollgepackt mit Velos und Gepäck vor dem Turnzentrum in Niederlenz. Als wir an unserem ersten Ziel, auf dem Gotthard ankamen, wurden wir herzlich mit einem Apéro empfangen. Nach dem lustigen Abend bezogen wir unsere Betten im Massenlager.Am nächsten Tag war pünktlich um 8.00 Uhr Tagwache und nach dem Frühstück ging es ab aufs Velo. Wir bogen in die alte Gotthardstrasse ein und bretterten diese runter. Die Bremsklötze wurden aufs ärgste strapaziert, aber der Spassfaktor war riesig. Im Tal legten wir eine Mittagspause ein. Diese nahm etwas mehr Zeit in Anspruch, da wir unser Mittagessen selbst fangen, ausnehmen und kochen mussten. So wurde zur Fischerrute und Wurm gegriffen und jeder fischte sich seinen Fisch selbst. Als unsere Magen wieder gefüllt waren ging es weiter mit dem Velo in Richtung Faido. Ab da ging es dann mit dem Bus weiter nach Losono, wo wir in die Jugi einzogen. Nach dem Apéro im Lido und einem erfrischenden Seebad ging es in ein Grotto, wo wir ein gemeinsames Nachtessen genossen. Später ging es in eine Bar wo wir den Abend ausklingen liessen. Am Sonntag war das Wetter leider nicht so gut, deshalb gingen wir eine Pizza essen und machten uns dann auf den Heimweg. Es war ein tolles Wochenende mit vielen schönen Eindrücken.

verfasst von Vivien Basler

Saisonschluss und Goodbye

Am Freitag, dem 25. Oktober, traf sich unsere gesamte Bodentruppe im Restaurant Schützen in Aarau um den Saisonabschluss und einige Aus- und Neueintritte bei einem super Nachtessen zu feiern.

Mit dabei waren neben den aktiven Turnern auch das eben erst pensionierte und neu mit T-Shirts ausgerüstete "ALL STARS" Kader, das nun leider nach unzähligen Jahren voller toller gemeinsamer Trainings, Wettkämpfen und Erlebnissen in den Ruhestand tritt. Verabschieden mussten wir uns von unseren TurnkollegInnen Adrian Stolz, André Fischer, Christian Bart, Denise Wenger, Gabriela Berz, Michelle Bryner, Sarah Günther, Oberturner Tobias Krähenbühl und Sandra Hotz. Sandra unterstützte unser Team in den letzten Jahren als Leiterin und Choreografin, herzlichen Dank für deinen Einsatz und deine Geduld!! Nicht zu vergessen ist natürlich Janut Lüscher, der nach mehr als einem Jahrzehnt offiziell vom Hauptleiterposten zurücktrat und nun als ewigen "Capo" das Team weiterhin als Turner unterstützen wird. Janut, ein herzliches Dankeschön nochmals im Namen des ganzen Teams für alles, was du in den letzten 11 Jahren für uns getan hast; die unzähligen Stunden, die du für den Verein, die Choreos und das Team investiert hast!!!

lbc Abschluss 036 800x600 lbc Abschluss 042 800x600

lbc Abschluss 038 800x600

 Janut's Verabschiedung    

Zudem dürfen wir uns auch über neuen Zuwachs freuen: Timo Schneider und Dario Brühlmann (hinten im Bild) werden uns ab nächster Saison unterstützen, herzlich willkommen bei den LBCgymers!

                                                                  lbc Abschluss 037 800x591
   

Bodenriege auf Turnfahrt

Da am Wochenende vom 6. bis 8.9.13 für einmal keine Schweizermeisterschaften stattfanden, weil der STV tragischerweise keinen Organisator für diesen Anlass gefunden hatte, begaben sich die LBC-Gymers in ein ungewisses Abenteuer, denn ausser unseren zwei Organisatoren Chregi und Sarah wusste niemand, wohin die Turnfahrt genau führte. Am Freitagabend trafen wir uns gut gelaunt, voll gepackt mit Velos und Gepäck vor dem Turnzentrum in Niederlenz. Bus und Auto mit Anhänger standen bereit, die Velos wurden verladen und die Reise konnte beginnen. Bei Luzern standen wir für kurze Dauer im Stau, was einige unter uns nicht aufhielt die Gunst der Stunde wahrzunehmen und entlang des Pannenstreifen etwas die Beine zu vertreten und sich schnell ein bisschen zu erleichtern. Als wir nach Luzern weiter in Richtung Süden fuhren, war für alle klar, dass es ins Tessin gehen müsste. Doch Chregi und Sarah bogen vor dem Gotthardtunnel ab und so ging es nicht durch, sondern auf den Gotthard. Dort, auf 2108 m.ü.M., blieben wir dann auch und wurden sofort nach unserer Ankunft mit dem von Sandra und Meret vorbereiteten Apéro verwöhnt. Gemeinsam genossen wir im Restaurant Prosa das Abendessen und Sarah übergab die Geschenke an unseren bereits pensionierten Capo Janut, der sich nun wohlverdient GOLD-Member nennen darf. Nach und nach verschwanden wir in unsere Schlafabteile, der Pöbel im Massenlager und die etwas älteren und eitleren Mitglieder unserer Truppe, die nicht mehr so viel ertragen, in die kleineren Schlafräume.

jkhlgk  P1060037   P1060035 P1060040 

Am nächsten Tag war pünktlich um 8.00 Uhr Tagwache und nach dem Frühstück ging es ab aufs Velo. Wir bogen in die alte Gotthardstrasse ein und bretterten diese runter. Die Bremsklötze wurden aufs ärgste strapaziert, aber der Spassfaktor war immens. Irgendwo in den Pampas legten wir eine Mittagspause ein. Diese nahm etwas mehr Zeit in Anspruch, da wir unser Mittagessen selbst fangen, ausnehmen und kochen mussten. So wurde zur Fischerroute und Made gegriffen und jeder fischte sich seinen Fisch selbst. Unsere Ärztin zeigte uns dann genau wie der Fisch ausgenommen werden musste.

 P1060055 P1060060   P1060078  P1060084

Nach dem deliziösen Mittagessen setzten wir uns noch einmal auf unsere Fahrräder und fuhren nach Faido, wo alles wieder in den Bus verladen wurde und die Reise auf vier Rädern weiterging. In einer Herberge in Losone bezogen wir die Schlafräume und machten uns gleich wieder auf den Weg ins Lido bei Ascona. Dort stand gemütliches Beisammensein bei einem Apéro, Sonnenbaden und Planschen im Lago Maggiore auf dem Programm. In einer Grotto nahe der Promenade mitten in Ascona gingen wir gemeinsam Nachtessen, was ein echtes Erlebnis war. Später ging es weiter in eine Bar und für einige unter uns noch weiter und noch einmal weiter. Schlussendlich fanden bei strömendem Regen aber alle irgendwann wieder den Weg zurück in die Herberge, wenn auch teilweise über Umwege. Am Sonntagmorgen spielte das Wetter leider nicht mehr ganz mit, weshalb wir uns nach dem Frühstück und einem Abstecher in eine Pizzeria bereits wieder auf den Heimweg machten.

Das Wochenende war sicherlich für alle ein unvergessliches Erlebnis. Im Namen der ganzen Gruppe danke ich herzlich dem Verein für die Unterstützung und Chregi und Sarah für die tolle Organisation.

 P1060134 P1060147   P1060153  P1060085

 

 

Stabsübergabe vollbracht

Am Mittwoch 14.8.13 fand das erste offizielle Bodentraining unter dem neuen Leiterteam mit Corinne, Mark und Chantal im ATZ Niederlenz statt. Die drei waren bestens vorbereitet und voll motiviert. Das Training konnte also starten: Corinne führte uns zuerst durch ein 15-minütiges Einturnen. Dann ging es ans Bodenturnen mit Chef Mark. Basic-Training, wie Rolle vorwärts und rückwärts, Handstand, Bögli, Überschlag, Rad, Flick etc. war angesagt. Später hatten wir Zeit individuell an verschiedenen Stationen Vorübungen zu trainieren um neue Elemente zu erlernen. Zum Schluss des Trainings puschte uns Chantal durch ihr 10-minütiges Hardcore-Kraftprogramm. Schweissgebadet und sichtlich zufrieden mit dem kurzen und vor allem intensiven Training gingen wir zum Apéro über, wo Janut offiziell seinen Leiterposten abtrat und die neue Crew das Zepter, inklusive Mega-Gheottoblaster, Kamera und rotem Programm-Säckli übernahm. Die ganze Bodentruppe freut sich und ist motiviert unter der neuen Crew ein hartes Wintertraining zu absolvieren um im Frühling wieder zu Höchstleistungen aufzulaufen.

 

 

                   

alt

 

Stabübergabe: Janut kann mit gutem Gewissen die Leitung an
Corinne, Mark und Chantal übergeben.

Generationen-Wechsel Leitung Boden

Lange ist es her seit unser „LBC-Boden Capo“ Janut Lüscher die Hauptleitungen unserer Truppe übernommen hat…  2002 leitete Janut zusammen mit Urs Bucher die Bodensektion, ab 2003 war er dann der grosse Capo. Unterstützt in Choreo- und Tanz-Sachen wurde er viele Jahre durch Meret Feissli und später zusätzlich durch Fatima Armiento-Niggli. Die letzten Jahre griff ihm Sandra Hotz wann immer möglich unter die Arme und nun, nun ist es Zeit für einen Generationen wechsel!

 

                              2002 Lenzburg     2010-Janut-Mere-Fatima     2012 Janut-Sandra

 

Janut‘s Worte: „Es ist an der Zeit, den Jüngeren Platz zu machen! Zwischen mir (als Ältester) und der jüngsten Turnerin liegen 21 Jahre Altersunterschied. Ich bin froh, konnten wir meine Nachfolge regeln und bin gespannt wie es mit der Bodenriege weiter geht.“.

Per 13. August 2013 tritt unser „Capo“ zurück. Rückblickend einige tolle Leistungen und Erlebnisse… 

2002  Schlussfeier ETF Baselland 
2002 2. Platz SMV Zuchwil (hinter Mels vor Wettingen) 
2003 3. Platz SMV Lyss 
2004 3. Platz SMV Glarus
2005 2. Platz (3. Stärkeklasse) Kantonales Turnfest Zofingen
2005 Teilnahme Dezibel-Meiter Luzern (da keine SMV statt fand)
2006 1. Platz - Turnfestsieger Kreisturnfest Seengen
2006 3. Platz SMV Sissach
2007 TopSportAbend ETF Frauenfeld
2007 3. Platz (4. Stärkeklasse) ETF Frauenfeld
2007 3. Platz SMV Lyss
2008 1. Platz KMV Aargau Gränichen
2009 1. Platz KMV Aargau Wettingen
2009 1. Platz (3. Stärkeklasse) Regionalturnfest Muri
2010 1. Platz KMV Aargau Gränichen
2010 1. Platz - Turnfestsieger Kreisturnfest Staffelbach
2010 BTV Gala Luzern (Jubiläum)
2011 Best of GYM Bellinzona (Jubiläum)
2011 1. Platz (3. Stärkeklasse) Kantonales Turnfest Brugg-Windisch
2011 Gymnaestrada CH-Abend Lausanne
2012 2. Platz KMV Aargau (hinter Neuenhof vor Wettingen)
2012 1. Platz (3. Stärkeklasse) Oberländisches Turnfest Saanen-Gstaad
2012 Schauturnen Ziefen
2013 8. Platz (4. Stärkeklasse)            ETF Biel-Bienne

 

2002-2013 Hoehepunkte

 

Lieber Janut

Vielen Dank für dein langjähriges, ehrenamtliches Engagement. Du hast einige von uns geprägt, wir sind mit Dir gross geworden und haben uns entwickelt! Vielen Dank für die tollen Erlebnisse, die wir mit Dir teilen durften. Du bist und bleibst unser „Capo forever“.

FETTE LBC-Knudel

 

2002-2013 Janut

 

Am 14. August 2013 findet das erste offizielle Training unter der Leitung der neuen Crew statt. Das junge Team bestehend aus Corinne Heiniger, Chantal Chanti, Mark Ramseier, Markus Setz und Oliver Sandmeier nimmt die Zügel in die Hand…wir sind gespannt.

Auch ich als Web-Verantwortliche verabschiede mich und bedanke mich bei euch für’s lesen. Neu wird Carole Kliem, unterstütz von Lara Arcari, euch über die News der Bodenriege auf dem Laufenden halten…

 

2013 Janut  byby und tschüss SH