Logo FreundeTVL 150 RGB
Hauptsponsoren:      Logo SWL Logo HBL def 220x51

News Vereinsgeräteturnen

SMV Lyss, 13.09.2014

Morgenstund hat Gold im Mund. Mit diesem Gedanken traf sich am Samstag zu früher Morgenstunde die Bodenriege am Bahnhof Lenzburg. Zusammen ging’s los nach Lyss, wo wir um 9.25 Uhr eine goldige Übung auf den Tisch legen wollten. Nach einer halben Wanderung vom Bahnhof zum Wettkampfplatz und einem kurzen aber intensiven Einturnen, durften wir endlich auf die Bodenmatte. Es war soweit. Trotz den schwierigen Umständen (vielen Ausfällen und eine schlechte Startzeit) galt es jetzt ernst. Brust raus und Füdli rein, den jetzt soll’s was Goldiges sein. Mit wenigen, aber dafür umso lauteren Fans gelang uns eine solide Übung ohne grosse Patzer. Glücklich und stolz verliessen wir den Wettkampfplatz. Doch das Lachen verging uns schnell als wir auf dem Notenblatt die tiefe Note 9.25 sahen. Nach der ersten Enttäuschung und dem ersten Bier lockerte sich die Stimmung und wir verfolgten das spannende Wettkampfgeschehen. Nachdem der eine oder anderen schon den Weg nach Hause eingeschlagen hatte und unsere Kunstturner nach der SMM in Olten wieder in Lyss angekommen waren, gab es für alle ein Nachtessen. Später liessen wir den Tag noch im Festzelt ausklingen und fanden früher oder später alle ein Plätzchen zum Schlafen. Da nicht sehr viele die Nacht in Lyss verbrachten, mussten die Final-Vereine am Sonntag Morgen auf die lautstarke Unterstützung vom TV Lenzburg verzichten.

ernst  fun 

Nach einem nicht ganz perfekten Saisonabschluss, freuen wir uns nun auf die kommende Vorbereitungszeit für die nächste Saison.

Team Masters, Egg

Am 31. August um 9:00 besammelte sich die Bodenriege in Lenzburg und fuhr anschliessend motiviert zum Wettkampf „Team Masters“ in Egg. Da dies an einem Sonntagmorgen geschah, hat sich jedes Mitglied durch ein eingeschränktes Abendprogramm am Samstag dafür gerüstet.
Wegen schlechten Wetters beruf sich die Wettkampfleitung auf ein alternatives Programm, welches eine spätere Startzeit unserer Bodentruppe zur Folge hatte. Deshalb blieb mehr Zeit zur Einschätzung und Begutachtung der Konkurrenz, die, was man schnell bemerkte, sehr stark war. Da das Team Masters kurz vor der Schweizermeisterschaft liegt und folglich eine gute Selbsteinschätzung ermöglicht, zog es die Top-Vereine aus der ganzen Schweiz zu diesem Kräftemessen.
Beeindruckt von den anderen Teams begann man umso intensiver mit dem Einturnen. Auf dem suboptimalen Untergrund wurden diverse Dehn- und Kraftübungen durchgeführt. Schliesslich lief man die ganze Übung zur geistigen Festigung noch einmal durch.
Zehn Minuten vor dem Start hatte unsere Truppe die Möglichkeit, sich auf dem Wettkampfboden vorzubereiten. Die Irritation war aufgrund einer extrem harten Bodenfläche, welche nur unter Schmerzen beturnbar war, gross. Selbstverständlich liessen sich dadurch die Athleten und Athletinnen des TV Lenzburgs nicht entmutigen, da jeder Verein mit dieser Erschwerung zu kämpfen hatte.
Die gesamte Kür entsprach mit kleinen Ausnahmen den Vorstellungen, obwohl die dazugehörige Musik einigen etwas zu leise schien. Einem unserer Topathleten unterlief jedoch bereits zu Beginn ein Missgeschick, was einen verstauchten Fuss verursachte. Dank dem guten Teamgeist und der Abhärtung durch die vielen im Training geturnten Übungen konnte er sich trotz der Verletzung bis zum Schluss durchbeissen.
Die anschliessend erhaltene Note von 9.43 lag von unserer Warte aus betrachtet etwas zu tief und reichte nicht ins Final. Im Endeffekt war Egg trotzdem eine gute Erfahrung, um uns optimal auf die bevorstehenden Schweizermeisterschaften vorzubereiten.

                   10645122 813245202030351 2658961270920663796 n

KMV Gränichen

Am Samstag 31. Mai fanden in Gränichen die Kantonalen Meisterschaften des Vereinsgeräteturnen statt.

Die Bodentruppe reiste bereits zur Mittagszeit an, um die Vereinskollegen vom Teamaerobic lautstark zu unterstützen.

Damit beim Mitfiebern und der Feststimmung der Fokus nicht verloren ging, verliess das Bodenteam danach das Wettkampfgelände und fuhr nach Teufenthal. Freundlicherweise durften wir dort die Turnhalle zu unseren Übungszwecken benutzen. So konnten wir die letzten Details definieren, kleine Fehler ausbessern und uns ideal für den bevorstehenden Wettkampf vorbereiten.

Zurück in Gränichen, fieberten wir beim Teamaerobicfinal mit, wo Lenzburg als Favorit starten durfte. Langsam aber sicher stieg die Nervosität für unseren bevorstehende Wettkampf bei allen merkbar an. Das Ziel war, einen unserer Konkurrenten - Wettingen oder Neuenhof - zu schlagen. Unsere Truppe war guter Dinge: Der Erfolg vom letzten Wochenende und die guten Trainings liessen auf viel hoffen. Freude, Motivation und Teamgeist waren reichlich vorhanden!

Showtime! Die LBC-Gymers zeigten alles; Spannung, Akrobatik und ein hübsches Lächeln☺. Letzteres fiel niemandem schwer, denn wir wurden von unglaublich vielen Freunden, Familien und ehemaligen Teamkollegen aus dem Publikum unterstützt. Die Atmosphäre war einfach super! Ein ♥-liches Dankeschön an alle Fans!

Wir waren mit unserer gezeigten Leistung zufrieden, obwohl sich einige kleine Patzer in die Übung eingeschlichen haben.

Benotet wurde unsere Leistung mit 9.50. Dies war leider tiefer als erwartet. Mit dieser Note reichte es schliesslich nur für den 3. Rang, hinter Wettingen und Neuenhof.
Auch wenn wir die Wertungsrichter nicht ganz überzeugen konnten, hatten wir auf jeden Fall das Publikum mit unserer ausdrucksstarken Übung für uns gewonnen! Diese Freude liessen wir uns nicht nehmen, und stiessen gemeinsam auf den Abschluss eines tollen Tages an!
 

                                       

DSCN0829 1024x768

 

Tannzapfencup Dussnang

Am 24. Mai startete die Bodenriege top motiviert am Tannzapfencup in Dussnang. Corinne, Chantal und Mark haben in den letzten Trainings nochmals alles gegeben um die Gruppe gut vorzubereiten und so starteten wir mit hohen Erwartungen, einem grossen Ziel und leicht nervös in den Wettkampf.

In der ersten Übung gab es noch einige Fehler und kleine Patzer. Trotzdem erreichten wir den Final (3. Rang) mit einer Note von 9.48. Für den Final hiess es dann: Nochmals alles geben, „Brust raus, Füdli rein, heute solls was tolles sein!“ Die zweite Übung gelang uns dann doch etwas besser und so warteten wir gespannt auf die Rangverkündigung. Die Stimmung am Rangverlesen war grossartig. Als es schliesslich hiess, TV Lenzburg auf dem 2. Schlussrang mit der Note 9.50, hinter dem Schweizermeister TV Mels, hielt uns nichts mehr auf den Bänken. So wurde noch etwas gefeiert und am Ende des Tages war nicht nur der Mann, der das Rangverlesen gemacht hatte heiser, sondern auch einige unserer Turnerinnen und Turner.

DSCF1190 1024x769  DSCF1204 1024x768


                 

                                                       

 

 

 

 

Wettkämpfe Team Aerobic und Bodenturnen 1. Saisonhälfte 2014

Nach einer intensiven Winterpause starten das Team Aerobic und die Bodenriege im Mai in die neue Saison.
Das frisch zusammengewürfelte Team Aerobic konnte seine Übung zum ersten Mal bei einem Showauftritt an den Aargauer Meisterschaften der Kunstturnerinnen präsentieren und bekämpft schon am 16. Mai seinen ersten Wettkampf am Kreiscup in Meisterschwanden.


Die Bodenriege hat noch eine Woche mehr Vorbereitungszeit. Die neue Übung wird zum ersten Mal am 24. Mai am Tannzapfen-Cup in Dussnang aufgeführt.

Danach finden für beide Teams am 31. Mai die Aargauer Meisterschaften in Gränichen statt.

Wir würden uns sehr über zahlreiches Erscheinen und tatkräftige Unterstützung erfreuen.


Fr  16. Mai        Kreiscup Meisterschwanden, Team Aerobic

                          Startzeit:                      21.00



Sa 24. Mai       Tannzapfen-Cup Dussnang, Boden

                         Startzeit:                      16.20      ab 17.10 Finalrunden

                     

Sa 31. Mai       KMV 2014, Gränichen

                        Startzeit Team Aerobic       12.06

                        Finalblock 2                   ab 15.00      bei Schönwetter

                        Finalblock 3                   ab 16.00      bei Schlechtwetter

                        Startzeit Boden              ab 17.15     Finalblock 4 (nur Final)