Logo FreundeTVL 150 RGB
Hauptsponsoren:      Logo SWL Logo HBL def 220x51

News Vereinsgeräteturnen

Jahresbericht Boden 2014

Nach einem harten Wintertraining startete die Bodentruppe unter der Leitung von Corinne Heiniger, Mark Ramseier und Chantal Hänggli in die Wettkampfsaison. In der Gruppe hat es einige Neuzugänge gegeben.
Der erste Wettkampf war der Tannzapfencup in Dussnang. In der Übung gab es noch ein paar Patzer, trotzdem konnten wir uns als dritte für den Final qualifizieren. Die zweite Übung lief uns besser und so konnten wir auf das Rangverlesen gespannt sein. Die Stimmung war super und umso mehr freuten wir uns, dass wir dank der Steigerung den zweiten Platz hinter Mels holen konnten.
Am 31. Mai fanden die Kantonalen Meisterschaften Vereinsturnen in Gränichen statt. Am Morgen reiste die Bodentruppe schon etwas früher an, um das Teamaerobic anzufeuern. Danach durften wir netterweise die Turnhalle in Teufenthal benutzen, um uns dort nochmals zu sammeln und kleine Sequenzen der Übung zu besprechen. Zurück in Gränichen hatten wir noch kurz Zeit, um das Teamaerobic im Final zu unterstützen und standen schliesslich selbst bereit auf dem Bodenviereck. Durch die tolle Unterstützung der Fans machte das Turnen umso mehr Spass. Trotzdem schlichen sich ein paar Fehler zu viel ein und so belegten wir den dritten Rang hinter Wettingen und Neuenhof mit einer Note von 9.50.
Als Abschluss vor den Sommerferien fand dann noch das Kreisturnfest in Hendschiken statt. Die Riege des Vereinsgeräteturnens beteiligte sich mit zwei Nummern (Boden und Sprung) am dreiteiligen Vereinswettkampf. Besonders die Bodenübung lief fantastisch und wir konnten stolz 10 Punkte beitragen. Natürlich wurde das noch bis in die Nacht gefeiert.

Nach den Ferien waren zwar alle etwas schlapp, trotzdem rissen wir uns zusammen und trainierten fleissig weiter, schliesslich stand der nächste Wettkampf, der „Team Masters“ in Egg, schon bevor. Trotz einer guten Übung lag die Note (9.43) leider einiges unter unserer Erwartung. Somit konnten wir leider nicht am Final teilnehmen. Trotzdem waren wir mit unserer Übung zufrieden.
Die Vorbereitung auf die Schweizermeisterschaften lief dann leider nicht ganz nach unseren Vorstellungen. Wir hatten viele Ausfälle wegen Verletzungen und Krankheiten und so musste unser Leiterteam immer wieder Zeit in Änderungen investieren und die Turner mussten sich neue Positionen und Übungen merken. Trotzdem wollten wir an den Schweizermeisterschaften unser Bestes geben. Diese fand dieses Jahr erneut in Lyss statt und wohin wir früh am Morgen anreisen mussten. So früh am Morgen hatte es leider noch nicht viele Zuschauer, trotzdem konnten wir auf ein paar Fans zählen. Die Note von 9.25 war dann eine ziemliche Enttäuschung. Die Zeit verbrachten wir dann beim Zuschauen von anderen Gruppen und einige reisten auch noch an die Schweizermeisterschaften Mannschaften der Kunstturner um dort zu turnen oder zum mitfiebern. Am Abend traf man sich dann noch zum gemeinsamen Abendessen in Lyss und feierte noch ein wenig, bevor sich die Ersten auf den Heimweg machten.

Natürlich hatten wir während dem Jahr neben den Wettkämpfen auch andere Treffpunkte. So hatten wir zwei Anlässe mit dem Ziel, unsere Riegenkasse etwas aufzustocken. Wir durften am Turnerabend in Teufenthal an zwei Wochenenden servieren und am Jubiläumsfest von der Firma J&S Simon AG tatkräftig im Service mitwirken. Eine Premiere war die neu lancierte Turnerbar am Jugendfest. Der gesamte Turnverein erwirtschaftete am Zapfenstreich mit voller Elan einen kleinen Gewinn.
Zum Jahresende mussten wir auch noch ein Versprechen einlösen, denn leider haben wir eine Wette mit dem Aerobicteam verloren und so trafen wir uns zum gemeinsamen Spaghettiessen, bei welchem die Bodenriege das Kochen und Aufräumen übernahm. Nächstes Mal werden hoffentlich wir die Wette gewinnen und uns an einen gemachten Tisch setzen. Laughing

(Nadine Kalt)