06 You Turn Logo neu blau 3D TV Website
Hauptsponsoren:      Logo SWL Logo HBL def 220x51

News Kunstturnen Knaben

Christian Baumann 3-facher Schweizer Juniorenmeister

Christian Baumann dominierte den Mehrkampf in der Königsklasse P6 und gewann mit fast vier Punkten Vorsprung den Meistertitel. Zudem qualifizierte er sich für 5 Gerätefinals und da gab es nochmals 4 Medaillen: 2 goldene am Sprung und Barren und 2 silberne am Pauschen und an den Ringe. Herzliche Gratulation.

Timo Schneider erreichte im P6 überraschend den Barrenfinal und wurde Sechster. Kristijan Gojkovic wurde im Programm 5 im Mehrkampf guter Siebter. Leider verpasste er einen Gerätefinal. Der Jüngste Teilnehmer im Programm 1, Gianluca Hartmann wurde 33. von 47 Turnern.

 

 

Oliver Hegi wird 3. am Reck in Doha (Katar)

Am 6. FIG Challenge Cup vom 27.-29. März 2013 in Doha (Katar) holt Oliver Hegi den sensationellen 3. Rang am Reck.

Der 20-jährige Oliver steigerte sich gegenüber dem Qualifikationswettkampf, wo er den 6. Rang erreichte, nochmals um 3 Ränge und gewann überraschend die Bronzemedaille. Zudem erhielt er für die geturnte Uebung die beste E-Note (technisch und haltungsmässige Ausführung) aller Turner.

Wir gratulieren Oliver zu diesem super Resultat!

 

CH-Meisterschaften Kunstturnen Männer

Am 6./7. Oktober 2012 fanden die Schweizer Meisterschaften Kunstturnen in Oberbüren statt. Ein spannender und aufregender Wettkampf. Für Lenzburg am Start waren, Oliver Hegi, Christian Baumann, Lukas Fellmann und Tobias Krähenbühl.

Die beiden Eliteturner Oliver Hegi (Nationalkader) und Christian Baumann (Junioren Nationalkader) zeigten den zahlreichen Zuschauer einen Sechskampf. Lukas Fellmann und Tobias Krähenbühl welche bei den Amateuren starteten, turnten an ihren vier Parade-Geräten. Der Schweizerische Turnverband hat das Wettkampfreglement der SMA (Schweizer Meisterschaften Amateure) auf 2012 vereinfacht, so dass im Mehrkampf nur die besten 4 Geräte in die Wertung fallen, man erhoffte sich so ein breiteres Startfeld.

Die gesamte Aargauer Truppe, ergänzt durch Raphael Fischer (Satus ORO), Michael Meier (STV Merenschand), Mark Ramseier (STV Teufenthal) und Severin Rohrer (STV Merenschwand) startete am Sprung. Alle gaben von Beginn an Vollgas die Ziele waren klar, Podest- und Diplomplätze sowie möglichst viele Qualifikation für die Gerätefinals am Sonntag.

Sprung: Alle vier Lenzburger Turner waren am Start, holten gute Punkte und Oliver seinen ersten Gerätefinalplatz.

Barren: Oliver, ein sehr guter Barrenturner konnte seine Übung ohne große Fehler durchziehen, was eine geniale Note von 14.600 erbrachte. Christian schaute sich bei Oliver viel ab, auch er turnte ohne Fehler. Für Lukas und Tobias war Barren Rutine.

Reck: Lukas hatte Pech und holte sich beim Einturnen eine blutige „Blotere“, so dass er kurzfristig sein drittes Gerät Reck absagen musste - schade. Tobias verzichtete auf Reck. Oliver und Christian waren ein Traum. Oliver zeigte eine seiner schönsten Übungen und konnte sich mit der Höchstnote am Reck im Mehrkampf einen Gerätefinalplatz sichern.

Christian-PauschenTobi-SprungOliver-RingLukas-BarrenChristian-ReckTobi-Boden

Boden: Die vier Lenzburger zeigten jede Schwierigkeit, jede kuriose Verbindung zwischen vorwärts und rückwärts Saltos mit oder ohne Schrauben oder sogar mehr - Doppelsaltos in jeder möglichen Art. Doch leider gab es bei allen diesen oder jenen Fehler. Christian trotze allen, konnte seine Übung Sauber zu Ende bringen und holte sich einen Finalplatz.

Pferdpauschen: Die Hassliebe von vielen Kunstturner - man(n) hasst oder man(n) liebt es. Definitiv ist das Pferd unserer zwei Amateure Lukas und Tobias nicht Lieblingsgerät – sie setzten aus. Umso mehr den beiden Elitekämpfern Oliver und Christian, beide holten sich einen Platz für die Gerätefinals.

Ringe: Das letzte Gerät, nach einem langen und spannenden Wettkampf. Die beiden Eliteturner zeigten schöne saubere Übungen und konnten ihren Wettkampf mit Bravour beenden. Tobias, welcher eröffnete erlitt kurz vor dem Abgang einen schweren Sturz und musste ins Spital gebracht werden. Glück im Unglück – wir wünschen schnelle Genesung.

Die Lenzburger können stolz auf ihre Leistungen blicken: 

Oliver Hegi:                   3. Rang Mehrkampf Elite, 4. Rang Sprung / Barren, 5. Rang Pferd, 6. Rang Reck
Christian Baumann:   7. Rang Mehrkampf Elite, 4. Rang Boden / Pferd

Tobias Krähenbühl:    7. Rang Mehrkampf Amateure
Lukas Fellmann:       10. Rang Mehrkampf Amateure

Herzliche Gratulation an die LBC-Truppe sowie ans ganze Aargauer-Team...

 

Oliver Hegi schafft den Sprung ins Nationalkader

"Es war immer ein Ziel und ein grosser Wunsch, mit 18 Jahren den Uebertritt ins Nationalkader zu schaffen".

Das soll aber nur eine Etappe auf seiner erst beginnenden Karriere als Spitzensportler sein. Oliver konnte bereits als Junior ein beachtliches Palmeres vorweisen. Er gewann zwischen 2006-2012, 12 Schweizermeistertitel, davon 3 Mehrkampf und 9 Gerätetitel. Weitere Höhepunkte waren 2009 an der Europäischen Jugendolympiade 1 Silber und 2 Bronzemedaillen, 2010 Fahnenträger und Athlet an den ersten Youth Olympic Games in Signapur. 2011 wurde er von der Schweizer Sporthilfe zum Schweizer Nachwuchssportler nominiert. Seinen grössten Erfolg allerdings konnte er 2010 mit 4 Silbermedaillen (Team, Barren, Reck und Pauschen) an den Junioren-Europameisterschaften feiern.

"Dieses Jahr möchte ich mich im Nationalkader gut integrieren und bestätigen. Ein weiteres Ziel wäre die Qualifikation für Europa- und Weltmeisterschaften und in vier Jahren haben wir die nächste Gelegenheit, uns für die Olympischen Spiele zu qualifizieren," so Oliver Hegi.

Wir gratulieren Oliver und wünschen ihm weiterhin viel Erfolg.

 

 

Schweizer Meistertitel für Lucas Fischer

5 Medaillen für Lenzburger Kunstturner

An den Schweizer Meisterschaften in Bellinzona gab es viele überglückliche Turner. Allen voran Lucas Fischer. Nach fast 3-jähriger verletzungsbedingten Absenz war seine Rückkehr glanzvoll. Im Mehrkampf wurde er ganz überraschend Vize-Schweizer Meister. Das gleiche gelang übrigens auch unserem Oberturner Tobias Krähenbühl bei den Amateuren.

In den Einzelgerätefinals gab es für Lucas zwei weitere Medaillen. Am Barren eine Bronzene und zum Abschluss am Reck sogar eine Goldene. Auch Roland Häuptli errang bei einem seiner vermutlich letzten Wettkämpfe eine Medaille. Obwohl er sich insgeheim am Boden die grössten Chancen ausrechnete und auch im Mehrkampf die höchste Note erzielte, so war es dann am Pauschen  die wohlverdiente Bronzemedaille.

Herzliche Gratulation den erfolgreichen Turnern!