06 You Turn Logo neu blau 3D TV Website
Hauptsponsoren:      Logo SWL Logo HBL def 220x51

Kunstturntage Rheineck - Anina Wildi siegt erneut

An den Eidgenössischen Kunstturntagen in Rheineck glänzten die Kunstturnerinnen erneut: mit Anina Wildi, Léonie Mäder, Michelle Heimberg, Mireja Gloor und Stephanie Keser standen gleich 5 Turnerinnen des TV Lenzburg auf dem Podest!

Sieg im P1

Anina holte sich nach dem Aargauer Meistertitel und der Goldmedaille an der SMJ nun auch noch den Sieg an den Kunstturntagen! Einmal mehr war sie eine Klasse für sich und distanzierte die Konkurrenz um mehr als 1.5 Punkte. Am Sprung und am Barren erreichte sie jeweils die Höchstnote.

Endlich gelang auch Léonie der Sprung aufs Podest. Mit vier fehlerfreien Übungen und der zweitbesten Bodennote durfte sie als 3. auf das Podest steigen.

Silber und Bronze im P3

Gleich 5 Turnerinnen hatten sich für die Kunstturntage qualifiziert (24 Turnerinnen pro Kategorie).

Die Kaderturnerinnen Mireja Gloor, Michelle Heimberg und Lisa Kreuzberger durften sich berechtigte Hoffnungen auf einen Podestplatz machen.

Michelle turnte fehlerfrei und erreichte mit 53.70 Punkten die höchste Punktzahl. Es reichte aber nicht ganz zu Gold: Anja Schwarz (Regio Basel) kam auf das gleiche Punktetotal und siegte aufgrund der besseren Einzelnote. Trotzdem darf Michelle nach dem Gewinn des Aargauer Meistertitels, Rang 2 an den Schweizermeisterschaften und der Silbermedaille an den Kunstturntagen auf eine erfolgreiche Wettkampfsaison zurückblicken!

Mireja musste am Barren einen Sturz in Kauf nehmen, startete dann aber eine Aufholjagd und sorgte mit Rang 3 dafür, dass auch im P3 zwei Lenzburgerinnen auf dem Podest standen!

Lisa startete ebenfalls mit einem Sturz am Barren, zeigte danach aber 3 fehlerfreie Übungen und wurde gute 6.

Steffi Senn und Chiara Schneider begannen gut am Barren, verzeichneten dann leider einen Sturz am Balken. Trotzdem dürfen sie mit Rang 16 bzw. 23 zufrieden sein; zu Beginn der Wettkampfsaison war das nicht unbedingt zu erwarten gewesen…

Stephanie Keser auf dem Podest, Minu Krasniqi auf Rang 4

Stephanie Keser legte den Grundstein für ihren tollen 3. Rang im P4 am Balken und am Boden, wo sie bereits an der SMJ Gold geholt hatte. Dank einem sicheren Sprung und einer leicht erschwerten Barrenübung reichte es in der Endabrechnung zur Bronzemedaille.

Minu Krasniqi erreichte im P6 Rang 4 und zeigte vor allem am Sprung und Barren eine gute Leistung.

Rumänische Meisterschaften

Laura Jurca (in der Schweiz für den TV Lenzburg am Start) hatte sich ebenfalls für die Kunstturntage qualifiziert; da sie aber zur Zeit in Rumänien wohnt und trainiert, stand sie an diesem Wochenende an den Rumänischen Meisterschaften im Einsatz. Auch sie sammelte fleissig Medaillen: mit dem Team holte sie Gold, in der Einzelwertung klassierte sie sich auf Rang 3.

Herzliche Gratulation zu den tollen Leistungen!!!