06 You Turn Logo neu blau 3D TV Website
Hauptsponsoren:      Logo SWL Logo HBL def 220x51

Vorverkaufsstart Jubiläumsshow YouTurn

Der Vorverkauf unserer Jubiläumsshow YouTurn steht kurz bevor. Ab Samstag 19.08. um 10:00 Uhr können endlich Tickets für unsere Turnshow gekauft werden! Verpasst es nicht euch euere Tickets unter folgendem Link zu sichern!

 

Das Duell – Lugano – 24. Juni 2017

Das Duell Lugano Malina 11 Kopie

Doppelsieg im P4 für Lenzburg mit Sarina (re) und Malina

Die Wettkampf Saison der Juniorinnen fand einen Schlusspunkt mit dem Duell inLugano. Der erstmals vom STV organisierte Wettkampf wurde in einem Knock-Out System durchgeführt. Die ersten 16 der Schweizer Juniorinnen Meisterschaften konnten sich für diesen speziellen Wettkampf qualifizieren. Neben Können war auch ein bisschen Wettkampfglück von Nöten, um nach vorne Turnen zu können.Teilweise war das eigen gewählte Gerät relevant, aber auch die Gegnerin und deren gewähltes Gerät. Neben dem neuen Wettkampfsystem war auch das sehr heisse und feuchte Wetter eine grosse Herausforderung für die Mädchen, denn schon den vielen mitgereisten Zuschauern, die nur dasitzen und Daumen drücken mussten, rann der Schweiss in Strömen.

Bei den Jüngsten konnten sich mit Anna und Morin zwei Lenzburgerinnen qualifizieren. Beide überstanden die Startrunde, mussten sich aber bereits in Runde zwei von anderen Turnerinnen geschlagen geben.

Michèle wurde das Knock-Out System trotz einer gelungenen Barrenübung im P2 bereits in Runde eins zum Verhängnis. Daria konnte sich im P3 mit einer gelungenen Barrenübung für die zweite Runde qualifizieren, scheiterte da dann aber knapp.

Derzeit nicht zu stoppen ist Sarina. Die amtierende Schweizermeisterin zeigte ausgezeichnete Leistungen am Barren und am Sprung, was den Einzug ins Finale bedeutete. Auch Malina wusste am Balken und am Barren hoch zu punkten. Somit kam es zum finalen Duell der beiden Lenzburger Nachwuchskader A Turnerinnen im P4. Sarina zeigte eine ausgezeichnete Boden Übung mit Doppelsalto. Da konnte Malina, die einen guten Tsukahara gebückt am Sprung zeigte, notenmässig nicht mehr ganz mithalten. Doch der Doppelsieg der Freundinnen war ein schöner Lohn für die sehr guten Leistungen der Beiden während der ganzen Saison.

Noch ein bisschen spezieller war der Wettkampf der Juniorinnen. In der ersten Runde standen sich jeweils zwei Juniorinnen gegenüber. Ab Runde zwei wurden die Mädchen dann von Elite Turnerinnen herausgefordert. Dies schien die beiden Lenzburger Talente Leonie und Anina nicht weiter nervös zu machen. Die amtierende Schweizer Meisterin Leonie setzte sich in der ersten Runde mit einem sauberen Sprung durch und durfte sich im Viertelfinale mit der Aargauer EliteTurnerin Jessica Diacci messen. Mit ihrer Bodenübung wusste sie die Kampfrichterinnen mehr zu überzeugen und auch das Halbfinale wusste sie für sich zu entscheiden. Im Finale duellierte sich Leonie dann mit Neo EliteTurnerin Fabienne Studer am Stufenbarren. Beide Turnerinnen turnten ihre bereits mit Schwierigkeiten gespickten Übungen sauber durch. Der Schwierigkeitsgrad war bei Leonie etwas höher, was ihr den verdienten Sieg an diesem heissen Samstag in Tessin brachte. Anina zeigte ebenfalls sehr gute Leistungen in den ersten zwei Runden, musste sich im Halbfinale dann aber übertrumpfen lassen. Das kleine Finale bestritt Anina mit einer gelungenen Bodenübung, was ihr die Bronzemedaille in der Schlussabrechnung einbrachte. Die beiden sind nun mit guten Resultaten gerüstet für ihre weitere Saison.

Wir gratulieren allen Turnerinnen zu ihren tollen Leistungen!

Rangliste DAS DUELL

Kantonales Turnfest Muri 24.06.17

 

 Teamfoto front HP

(verfasst von Marin Hartmann)

Früh morgens um 6:25 trafen sich 48 Turnerinnen und Turner am Bahnhof in Lenzburg um am Aargauer Kantonalturnfest in Muri teilzunehmen. Die Müdigkeit musste schnell abgelegt werden, denn bereits um 08:12 Uhr startete der erste Teil des Vereinswettkampfs. Die Sektionsturnerinnen und -turner vom Boden mussten noch kurzfristig zwei verletzungsbedingte Ausfälle hinnehmen, trotzdem brachten sie mit einer spektakulären und ausdruckstarken Übung das Turnzelt zum Beben. Zur gleichen Zeit zeigten die Polysportiven mit Unterstützung von der Leichtathletik ihr Geschick beim Fachtest Allround. Auch sie mussten kurzfristig letzte Änderungen vornehmen, um überhaupt dem Reglement entsprechend starten zu können. Wohl auch dank den zusätzlichen Trainings wurde eine gute Leistung gezeigt.

Im zweiten Teil des Vereinswettkampfes starteten die jungen knackigen Athletinnen vom Team Aerobic. Mit einer präzisen Übung zeigten sie wieder einmal, dass sie zu den besten Aerobic Teams in der Schweiz gehören.

Der Sprung und die Pendelstafette komplettierten den Wettkampf. Unter den kritischen Augen von unserem treusten Fan Keller Walti zeigten die Sprungturner ihr Können. Wir sind uns nicht sicher, ob die engen Turndresse oder das Gezeigte Keller Walti ein Lächeln ins Gesicht zauberte, aber offenbar war das Gesehene eine Freude und eine Steigerung zum vergangenen Wettkampf in Dussnang.

In der Pendelstafette erhielten nun die Leichtathleten Unterstützung von den schnellsten Polysportlern. Auf der unebenen Wiese zeigten sie, dass auch sie mit Usain Bolt mithalten können.

Teamfoto back HP


Nach dem Fototermin und dem gemeinsamen Essen wäre das gemeinsame Duschen angestanden. Doch das Wetter liess es zu, dass wir den Schweiss nicht gegenseitig abschruppen mussten, sondern in der Badi mit einem Sprung ins Wasser lösen konnten.

Was nachher kommt, ist wohl für alle klar, die schon einmal ein Turnfest miterlebt haben. Aufgrund vorhandener Gedächtnislücken springen wir direkt zum Sonntagmorgen. Fast jeder der ca. 30 Lenzburger TurnerInnen, die eine Übernachtung in der Turnhalle gebucht haben, erwachten mit einem beissenden Geruch in der Nase. Die Ausdünstungen machten sich bemerkbar und so sprangen die meisten noch kurz unter die Dusche, bevor sie an der Schlusszeremonie teilnahmen.

Es war wieder einmal ein riesen Erlebnis und umso schöner ist es, dass wir den tollen 3. Rang in der zweiten Stärkenklasse feiern durften.

Ein grosses Dankschön geht an alle Wertungsrichter, die sich für den TV Lenzburg meldeten, ohne sie wäre die Teilnahme nicht möglich gewesen. Auch Manuel Buchle gebührt ein Dank für das schwingen der Fahne (kann man zweideutig verstehen, sollte man auch). Besonders erwähnen und danken möchte ich auch noch Keller Walti, der als einziger von der Männerriege gekommen ist, um uns zu unterstützen. Folgende Resultat wurden erzielt:

Boden:                             9.85
Fachtest Allround:         8.03
Team Aerobic:                9.68
Pendelstafette:               9.01
Sprung:                            9.09
Gesamtwertung:           28.11 –> 3. RANG

Podestplatz KTF Muri

Lenzburgerinnen Top an den Schweizer Meisterschaften Juniorinnen

     Kopie von SMJ 17 Sprung P5 Anina vor Leonie    

Die Lenzburger Kunstturnerinnen holten sich an den Schweizer Meisterschaften Juniorinnen am Wochenende vom 10./11. Juni 2017 in Utzenstorf 10 Einzelmedaillen und in den Aargauer Teams 4 Podestplätze. 7 dieser Medaillen gingen auf das Konto der P5 Juniorinnen. Leonie Meier und Anina Wildi turnen ihre letzte Saison als Juniorinnen. Im August geht es für das erfolgreiche Duo nach Magglingen ins nationale Verbandszentrum und ab 2018 werden sie als Elite Turnerinnen am Start sein. Die SMJ war für die Zwei ein wichtiger Wegpunkt für die Qualifikation für die EYOF, die in sieben Wochen in Györ, Ungarn stattfinden werden. Leonie Meier zeigte bereits jetzt einen eindrücklichen Mehrkampf und verteidigte ihren Schweizer Meistertitel souverän. Zudem sicherte sie sich Gold am Boden und Silber am Sprung und am Balken. Anina Wildi holte sich den Schweizer Meistertitel am Sprung und am Stufenbarren, sowie Silber im Mehrkampf. Diese Resultate stimmen zuversichtlich.

Kopie von SMJ 17 Sarina P4 Schweizermeisterin

Diese Saison im P4, ab nächster Saison bei den Juniorinnen, turnen die zwei 12-jährigen Mädchen Sarina Stulz und Malina Blum. Sarina Stulz zeigte an 3 von 4 Geräten eindrücklich ihr Können. Erstmals, und als Einzige dieser Kategorie, turnte sie am Boden einen Doppelsalto, den sie auch gleich sauber stand. Einzig am Balken lief es nicht ganz nach Wunsch. Doch in der Endabrechnung ging es für Sarina auf und sie holte sich den ersten Schweizer Meistertitel ihrer Karriere. Malina Blum hatte ihre schwierige Übung auf dem 10 cm breiten Schwebebalken immer unter Kontrolle und verpasste das Podest als 4. nur knapp. Die silberne Auszeichnung gab es mit dem Aargauer Team.

Verletzungspech gab es bei den P4 Amateurinnen für Joëlle Blum. Die Lenzburgerin, die sich erstmals für eine SMJ qualifizieren konnte, musste ihren Wettkampf bereits nach dem ersten Gerät, nach einer unglücklichen Landung, vorzeitig beenden.

Kopie von SMJ 17 Daria P3 2

Die Kategorie P3 war ganz in Aargauer Hand. Daria Hartmann erturnte sich im Mehrkampf die Silbermedaille hinter Saisondominatorin und Trainingsfreundin Chiara Giubellini (Kutu Obersiggenthal). Im Aargauer Team wurde sie Schweizer Meisterin. Ebenfalls einen Startplatz an der SMJ erturnte sich Selina Lu an den vorangegangenen Qualifikationswettkämpfen.

Michèle Bachmann führte die Quali Liste im P2 an. Sie zeigte einen guten Wettkampf, musste sich aber in der Endabrechnung hinter zwei Bernerinnen mit der bronzenen Auszeichnung zufrieden geben. Silber gab es für sie mit dem Aargauer Team.

Die jüngsten Turnerinnen starteten erstmals an einer Schweizer Meisterschaft. In der Einzelkonkurrenz konnte sich noch keine Aargauerin in die Top Ten vorturnen, doch im Team holten sich Anna Schori und Morin Eugster die Silbermedaille. Mit Jahrgang 2010 war Lia Schumacher die Allerjüngste im ganzen Teilnehmerfeld. Der Turnfloh wusste zu gefallen und wird im nächsten Jahr sicher von sich reden machen.


Somit ist für die jüngeren Lenzburgerinnen die Saison zu Ende, für die Juniorinnen fängt es jetzt erst so richtig an. Freuen wir uns auf weitere Glanzresultate unserer Lenzburgerinnen.

 

 

Weitere Beiträge ...